Arbeitsweise

Isolierte Informationen sind wertlos; erst, wenn sie in Zusammenhänge integriert werden, bekommen sie Sinn.

Kontexter sammelt, bewertet, selektiert und strukturiert Informationen im digitalen Kontext. Das Destillat aus diesem Prozess wird auf verschiedenen digitalen Ebenen inszeniert: Strategie, Suchmaschinen-Marketing und unkonventionelles Growth Hacking.

Bei der Entwicklung von Projekten bietet Kontexter eine externe, unabhängige und ganzheitliche Konzeption und Beratung.

Kontexter

[von lat. contextus = Zusammenhang]

Neue Berufsbezeichnung in der Multimediabranche. An der Schnittstelle zwischen Technologie und Inhalt schafft der Kontexter Synergieeffekte. Er stellt den Zusammenhang zwischen Kreation, Technologie und Organisation her. Dieser interdisziplinär arbeitende Flexist betreibt Multitasking und tritt als intellektueller Sparringpartner in mehreren Projekten gleichzeitig auf.

Quelle: Wörterbuch der New Economy, Duden-Verlag

Mac Mueller

Hinter Kontexter steckt Mac Mueller, der 1985 seinen ersten Computer benutzte, 1993 das Internet entdeckte und 1998 sein Studium der Digitalen Medien mit einer Diplomarbeit zum Thema „Software Agenten im Internet“ abschloss.

Nach dem Studium arbeitete Mac Mueller als Konzepter und Consulting Director für mehrere Agenturen und entwickelte u. A. Medienprojekte für Kunden wie Jacobs, MDR, RTL New Media, Kraft Foods und Renault.

2003 gründete Mac Mueller Kontexter und bietet seither Dienstleistungen im Bereich Suchmaschinen-Marketing, Strategieentwicklung und Growth Hacking an.